retour
Schweizerisches Sozialarchiv, Zürich
09.11.2011
Filme des Arbeitertouringbundes (ATB)

In bewusster Abgrenzung zu den bürgerlich oder kompetitiv ausgerichteten Veloverbänden entstand nach 1900 aus der Arbeiterbewegung der Arbeitertouringbund (ATB). Dort praktizierte man im Kollektiv (und ohne Trennung nach Geschlecht) das sogenannte Wanderfahren: Ausfahrten über Land mit Picknick oder dem Besuch einer befreundeten Sektion in einer anderen Landesgegend. Oder man versuchte – in Umkehrung der verpönten Radrennen – auf Geschicklichkeitsparcours eine vorgegebene Strecke möglichst langsam zurückzulegen. Der ATB wuchs in der Zwischenkriegszeit rasch zu einem der mitgliederstärksten Sportverbände in der Arbeiterbewegung heran.

Aus dieser Zeit stammen auch die neu erschlossenen Filme, u.a. der Imagefilm "Gesunder Sport im ATB" und die Aufnahmen des Bundesfestes in Bern. Besonders anschaulich sind beide Werke hinsichtlich der Bandbreite der im ATB ausgeübten Aktivitäten mit dem Fahrrad.

Die Filme des ATB (Signatur: F_9009-001 ff.) können als physische Kopie bestellt und nach Hause ausgeliehen werden.

Stefan Länzlinger

retour

Contact
Info légale, Crédits